16.09.2019

Feierstunde zur Übergabe der Meppen-Coins am 13. September 2019

Im Bundesverwaltungsamt, Eupener Straße, Köln, fand am 13. September 2019 eine Feierstunde statt, bei der die Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden der Regionalbereiche Düsseldorf, Köln und Mönchengladbach für ihren Einsatz bei der Bekämpfung des Moorbrandes in Meppen im September / Oktober 2018 ausgezeichnet wurden.

Bei einem bisher beispiellosen Zusammenwirken der Feuerwehren, der Bundeswehr und des THW gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und schließlich einzudämmen.

Die Anwesenden wurden von Herrn Paul Waubert de Puiseau, Referatsleiter Ehrenamt und Ausbildung, Landesverband Nordrhein-Westfalen, begrüßt. Frau Elfi Scho-Antwerpes, Erste Bürgermeisterin der Stadt Köln, hob das hervorragende Engagement des THW bei vielen Unglücksfällen und Unbilden der Natur hervor und zeigte ihre Begeisterung für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Herr Dr. Christian Miller, Leiter der Berufsfeuerwehr Köln, war selbst als Einsatzleiter in Meppen vor Ort und berichtete von seinen guten Erfahrungen während des Einsatzes, der in seiner Größenordnung alle bisherige Geschehen in den Schatten stellt.

Die Festrede hielt Herr Andreas Sagurna, Direktor des Zentrums Brandschutz der Bundeswehr, der umfassend den Ablauf des Einsatzes mit der Feuerwehr der Bundeswehr, den Feuerwehren und dem THW schilderte. Die Zahl der beim Einsatz von beteiligten THW-Helferinnen und Helfern geleisteten Einsatzstunden betrug ein Drittel der insgesamt von allen THW-Helferinnen und Helfern 2018 in Deutschland geleisteten Einsatzstunden. Er hob die Arbeit des THW als hoch professionell mit technisch hervorragender Ausstattung hervor und vertrat die Ansicht, dass dieser Einsatz zukunftsweisend sei und gezeigt habe, wie Schaden von der Bevölkerung abgewendet werden konnte. Besonders glücklich stimme ihn, dass keiner aus der Helferschaft beim Einsatz ernstlich verletzt worden ist.  

Anschließend wurden die Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden der Regionalstellen Köln, Düsseldorf und Mönchengladbach mit dem Meppen-Coin der Bundesministerin der Verteidigung ausgezeichnet sowie Urkunden und ein Erinnerungsfoto übergeben. Der Coin symbolisiert durch seine künstlerische Gestaltung die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Bundeswehr, den Feuerwehren und dem THW.

Vom Ortsverband Leverkusen wurde Kamerad Stephan Kremer von der Fachgruppe Elektroversorgung ausgezeichnet, der am Einsatz mitgewirkt hat.

Anschließend wurde das Buffet eröffnet und es bestand Gelegenheit, Erinnerungen auszutauschen. Den Abschluss bildete eine Fahrt mit dem Bus des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen zu einer „Geisterführung“, mit der der Festtag ausklang.

Text: Herbert Schumacher, Ortsbeauftragter


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: