28.11.2020

THW Leverkusen unterstützt Feuerwehr bei Großbrand in Köln-Porz-Lind

Am 27.11.2020 brannte im Kölner Stadtteil Porz-Lind eine 4000 Quadratmeter große Lagerhalle für Dekopflanzen. Das Feuer entwickelte sich schnell zu einem Großbrand.

Um 12:30 Uhr wurde der Fachzug Logistik des THW Leverkusen über die Regionalstelle Köln alarmiert.

Der Auftrag lautete: Versorgung von ca. 100 Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie der THW-Kräfte, die aus den Regionalbereichen Köln und Olpe kamen.

Die THW-Einheiten waren zum Teil mit Zugtrupp und Bergungsgruppe sowie den Fachgruppen Räumen und Notversorgung im Einsatz.

Während der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde die Tankbombe der Leverkusener Fachgruppe Log-M zur Kraftstoffversorgung der vor Ort eingesetzten Bergungsräumgeräte und Aggregate nachalarmiert.

Vom Ortsverband Leverkusen  waren insgesamt 22 Helferinnen und Helfer aller Leverkusener Fachgruppen an der Einsatzsztelle sowie in der Unterkunft im Einsatz.

Die neuen THW-Fahrzeuge des Ortsverbandes, Kipper und MTW des Zugtrupps, wurden zum ersten Mal eingesetzt.

Die Fachgruppe Log-V hat für alle beteiligten Einsatzkräfte der BOS-Organisationen frisch gekocht.

In der Unterkunft, Leverkusen-Fixheide, koordinierten der Stellvertretende Ortsbeauftrage und ein Fachberater den Einsatz der Leverkusener Kräfte.

Gegen 24 Uhr war der Einsatz der Leverkusener Helferinnen und Helfer nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft beendet. Die Nachlöscharbeiten nahm die Feuerwehr bis zum frühen Morgen vor. Die Lagerhalle brannte völlig nieder.

Text: Roland Wegner BÖH THW Leverkusen
Fotos: THW Leverkusen/THW Köln Nord-West, Yann Walsdorf


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: